Risikolebensversicherung Vorerkrankung

Jeder, der heutzutage eine Risikolebensversicherung oder Lebensversicherung abschließen möchte, muss im Vorfeld eine Gesundheitsprüfung vornehmen lassen und Gesundheitsfragen beantworten. Vor dem Abschluss wird somit festgestellt, ob Vorerkrankungen beim Antragsteller vorhanden sind. Hat dieser beispielsweise Diabetes, kann der Versicherer den Versicherungsschutz diesbezüglich herabsetzen oder Zuschläge verlangen. Mit einer Sterbegeldversicherung können Sie ohne Gesundheitsprüfung und Risikozuschäge einen Vertrag erhalten. 

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Nur mit der Sterbegeldversicherung schützen Sie die Angehörigen ab. Und das ganz ohne Gesundheitsfragen. 

Risikolebensversicherung trotz Vorerkrankungen – Warum es so wichtig ist

Wer eine Risikolebensversicherung abschließt, tut dies meist aus dem Grund heraus, dass er seine Familie gegen

Risikolebensversicherung trotz Vorerkrankung

Risikolebensversicherung trotz Vorerkrankung

unvorhergesehene Situationen schützen möchte, bei denen möglicherweise der Hauptverdiener einem Todesfall erliegt. Denn: Stirbt der Versicherungsnehmer, dient die Risikolebensversicherung dazu,

  • Geld an die Hinterbliebenen auszuzahlen, damit diese ihre finanziellen Angelegenheiten regeln können
  • eine Finanzierung ausgeglichen wird und der Bank somit die nötigen Schulden zu bezahlen

Daher wird die Risikolebensversicherung als verbundene Risikolebensversicherung und als Restschuldversicherung angeboten. Die Untersuchung auf Vorerkrankung dient dazu, den Versicherer davor zu schützen, die Versicherung mutwillig auszahlen zu müssen, obwohl ein etwaiger Todesfall bereits beim Abschluss absehbar war.

Unsere Partner vergleichen >Mit Vorerkrankung – Wie werden sie behandelt

Bei Vorerkrankungen kommt es noch immer darauf an, um welche Art der Vorerkrankung es sich handelt. Sind es beispielsweise nur geringfügige Erkrankungen, beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion, wird darauf nicht unbedingt Wert gelegt, oder es besteht ein hohes Risiko. Allerdings sorgen andere Krankheiten dafür, dass die Versicherung sich einem bestimmten Risiko aussetzt. Man unterscheidet nach körperlichen und psychischen Krankheiten. Generell gilt:

  • wer aufgrund von psychischen Krankheiten als instabil gilt,
  • wer eine Vorerkrankung wie Diabetes oder Krebs hat,

wird nicht versichert. Ausschlaggebend ist dabei auch, ob es sich um eine inoperable Vorerkrankung handelt. Psychische Krankheiten als auch Vorerkrankungen wie Krebs ist immer mit dem Risiko verbunden, dass sie das Leben und die Zahlungsfähigkeit des Versicherten beeinträchtigt. Bei der Wahl des richtigen Versicherers kann man einen Vergleich nutzen, der einem eine gute Übersicht vermittelt und einen Einblick in die Tarife bietet. Solche Tests findet man bei der Stiftung Warentest oder Focus Money.

Morgen und Morgen testet die besten Risikolebensversicherungen

M&M Rating
Risikoleben
   
AnbieterTarifkombinationRatingergebnis
AachenMünchenerRN
AllianzRisikolebensversicherung E7 Plus
Alte LeipzigerRi
asuroRisiko Komfort
asuroRisiko Premium
asuroRisiko Standard
AXAALVT2
AXAAT3
BarmeniaPreRisk
BaslerR_S (Basis)
BaslerR_P (Premium)
Bayern VersicherungRisiko Basis
Bayern VersicherungRisiko Plus
Bayern VersicherungRisiko Premium
Canada LifeRLK
Canada LifeRLO
Concordia OecoRisiko
CondorRisiko Classic
CondorRisiko Comfort
CondorRisiko Gruppe
CondorRisiko Premium
ContinentalePRL
ContinentaleRL
CosmosDirektBasis
CosmosDirektComfort
CosmosDirektComfort Plus
Credit LifeRisiko
Credit LifeRisiko Immoschutz
Credit LifeRisiko mit Erlebensschutz
DBVALVT2
DBVAT3
DebekaRisiko
DELAaktiv Leben
Delta DirektRL 1/2
Delta DirektRL 3/4
Delta DirektRL Familienabsicherung 1/2
Delta DirektRL Familienabsicherung 3/4
Delta DirektRL Immobilienabsicherung 1/2
Delta DirektRL Immobilienabsicherung 3/4
Delta DirektRL Nachversicherungsgarantie Plus 1/2
M&M Rating
Risikoleben
AnbieterTarifkombinationRatingergebnis
Delta DirektRL Nachversicherungsgarantie Plus 3/4
Delta DirektRL Unternehmensabsicherung 1/2
Delta DirektRL Unternehmensabsicherung 3/4
Deutsche ÄrzteversicherungDLVT2
Deutsche ÄrzteversicherungDLVT2S
Deutsche ÄrzteversicherungDT3
DEVK Eisenbahn a.G.8N Komfort
DEVK Eisenbahn a.G.8N Premium
DEVK Eisenbahn a.G.8Q Komfort
DEVK Eisenbahn a.G.8Q Premium
DEVK-Allgemeine8N Komfort
DEVK-Allgemeine8N Premium
DEVK-Allgemeine8Q Komfort
DEVK-Allgemeine8Q Premium
DialogRISK-vario Basic fallende Versicherungssumme
DialogRISK-vario Basic konstant
DialogRISK-vario fallende Versicherungssumme
DialogRISK-vario konstant
DialogRISK-vario Premium fallende Versicherungssumme
DialogRISK-vario Premium konstant
die Bayerische17850/17851
DLVAGRisiko
ERGO VorsorgeRisikolebensversicherung Basis
ERGO VorsorgeRisikolebensversicherung Komfort
ERGO VorsorgeRisikolebensversicherung Premium
EuropaE-RL
EuropaE-RL (Krebs Plus)
EuropaE-RLP
EuropaE-RLP (Krebs Plus)
EuropaE-VRL
EuropaE-VRLI
GothaerKB Basis
GothaerKN Plus
GothaerKP8 Premium
HannoverscheBasis T1
HannoverscheBasis T3/4
HannoverscheExklusiv T1
HannoverscheExklusiv T3/4
HannoverschePlus T1
HannoverschePlus T3/4
M&M Rating
Risikoleben
AnbieterTarifkombinationRatingergebnis
HanseMerkurRisikoversicherung
HDIEGO Young
HDIKL7
HDIProAkadem
HelvetiaRisiko




InterR
InterRiskRisiko XL
InterRiskRisiko XXL
InterRiskRisiko XXLPlus
ItzehoerR
LVMRLV
MecklenburgischeK6
Münchener VereinRisiko
myLifeRisiko
myLifeRisiko Plus
neue lebenRisiko
NürnbergerRisiko N2901 / N2911
NürnbergerRisiko N2902
Öfftl. BerlinRisiko Basis
Öfftl. BerlinRisiko Plus
Öfftl. BerlinRisiko Premium
Öfftl. BraunschweigR
PB LebenRisikolebensversicherung
Provinzial NordWestR
Provinzial RheinlandBasis 63/64/44
Provinzial RheinlandPremium 44
Provinzial RheinlandPremium 63
Provinzial RheinlandPremium 64
R+VR Classic
R+VR Comfort
R+VR Premium
R+V a.G.RI
SaarlandRisiko Basis
SaarlandRisiko Plus
SaarlandRisiko Premium
SDKN0
M&M Rating
Risikoleben
AnbieterTarifkombinationRatingergebnis
SIGNAL IDUNARIV
SparkassenVersicherungRisikoversicherung
StuttgarterT20
StuttgarterT21
Swiss Life940
TARGOR
uniVersauniRISKg Nichtraucher
uniVersauniRISKg Raucher
VGHRU
VLVL2
Volkswohl BundNL
VPVA6
VPVA6 GL
vrk Lebensvers.RLV
vrk Lebensvers.RLV Premium
WGVRisiko Basis
WGVRisiko Optimal
WürttembergischeRisiko Kompakt
WürttembergischeRisiko Premium
WWKPremium Risk (H)
WWKPremium Risk (HF)
Zurich Dt. HeroldRisikoAktiv
Zurich Dt. HeroldRisikoKomfort
Zurich LifeRisikoLeben basic
Zurich LifeRisikoLeben top
Legende
 = ausgezeichnet
 = sehr gut
 = durchschnittlich
 = schwach
 = sehr schwach

Trotz Erkrankungen

Es gibt Versicherungen, bei denen auch noch jemand eine Absicherung erhält, obwohl er unter einer Vorerkrankung leidet. Allerdings kommt es hierbei auch wieder auf die Schwere der Vorerkrankung an. Jeder Versicherer behandelt die jeweiligen Krankheiten anders. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie stellen beim Antrag die Forderung, eine Gesundheitsprüfung unternehmen zu lassen, oder Gesundheitsfragen zu beantworten. Hierbei ist es wichtig, die Wahrheit zu sagen, da andernfalls eine Versicherungsleistung verwehrt werden kann. Erfahren Sie hier was Sie bei Adipositas tun können, wenn Sie eine Risikolebensversicherung abschließen wollen.

Unsere Partner vergleichen >

Die häufigsten Krankheiten laut Fachportal onmeda.de

  1. Alzheimer
  2. Bandscheibenvorfall
  3. Blasenentzündung (Zystitis)
  4. Brustkrebs
  5. Arteriosklerose
  6. Asthma bronchiale
  7. Erkältung
  8. Gürtelrose (Herpes zoster)
  9. Haarausfall
  10. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  11. Darmkrebs
  12. Bluthochdruck (Hypertonie)
  13. Depression
  14. Schilddrüsenüberfunktion
  15. Schilddrüsenunterfunktion
  16. Heuschnupfen
  17. Diabetes mellitus
  18. Erektionsstörung
  19. Hämorrhoiden
  20. Hepatitis
  21. Herzinfarkt
  22. Rückenschmerzen
  23. Schlaganfall
  24. Schuppenflechte (Psoriasis)
  25. Übergewicht
  26. Kopfschmerzen
  27. Koronare Herzkrankheit (KHK)
  28. Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)
  29. Migräne
  30. Multiple Sklerose (MS)
  31. Osteoporose
  32. Parkinson
  33. AIDS und HIV
  34. Prostatakrebs
  35. Reizdarm-Syndrom
  36. Rheuma

Psychische Probleme- Wenn Krankheiten verschwiegen werden

Bei einer optimal abgeschlossenen Risikolebensversicherung und vorhandenen Vorerkrankungen kann es zu unterschiedlich verlaufenden Szenarien kommen. Wird eine Vorerkrankung verschwiegen, läuft dies meistens darauf hinaus, dass

  1. der vereinbarte Versicherungsbetrag nicht ausgezahlt wird
  2. gleiches gilt bei Selbstmord, da dieser mutwillig herbeigeführt wird

Gibt es eine Vorerkrankung, die dem Versicherer bekannt war, kann es dennoch, aufgrund bestimmter, schriftlich abgefasster Vereinbarungen, dazu kommen, dass der Versicherungsbetrag im Todesfall trotzdem ausgezahlt wird. Dies ist allerdings eher die Ausnahme. Übrigens: Jeder Anbieter, der eine private Krankenversicherung anbietet, hat auch die Lebensversicherung im Portfolio. Machen Sie hier den Test.

Lebensversicherungen und ihre Bedeutung

Der Abschluss einer Risikolebensversicherung oder Lebensversicherung ist immer mit Gesundheitsfragen oder einer Gesundheitsprüfung verbunden. So sichert sich ein Versicherer dagegen ab, dass Vorerkrankungen zu einem vorzeitigen Todesfall führen und die Versicherungssumme ausgezahlt werden muss. Krankheiten wie Diabetes und ähnliches sorgen daher häufig dafür, dass keine Absicherung garantiert werden kann. Der Versicherungsschutz führt bei Vorerkrankungen häufig zur Ablehnung. Generell sollte neben der Berufsunfähigkeitsversicherung überlegt werden, ob sich der Abschluss einer privaten Rente (Vorsorge) oder Hausratversicherung lohnt. Lesen Sie auch hier mehr zum Thema Riskolebensversicherung bei Bandscheibenvorfall.

Unsere Partner vergleichen >