Risikolebensversicherung Schilddrüsenunterfunktion

Wenn bei Ihnen eine bestimmte Erkrankung wie zum Beispiel eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt, bedeutet das nicht gleich, dass ein Abschluss der Risikolebensversicherung ausgeschlossen ist. Demnach zählen einige Erkrankungen als unkritisch und Sie müssen sie in der Gesundheitsprüfung gar nicht erst angeben. Dazu zählt unter anderem auch die Unterfunktion der Schilddrüse.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch aktuelle Testsieger im Tarifvergleich. 

Warum eine Risikolebensversicherung bei Schilddrüsenunterfunktion zu empfehlen ist

Die Schilddrüsenunterfunktion kann ein Zeichen der Autoimmunerkrankung Hashimoto sein. Obwohl Hashimoto-Thyreoiditis ein erhöhtes Gesundheitsrisiko darstellt, können Sie eine Risikolebensversicherung dennoch abschließen. Sinn und Zweck der Versicherung ist es, die Angehörigen des Versicherten finanziell abzusichern, falls dieser sterben sollte. Eine Risikolebensversicherung ist vor allen Dingen dann sinnvoll, wenn regelmäßige Zahlungspflichten wie Kreditraten oder Ausbildungskosten für die Kinder bestehen.

Risikolebensversicherung Test 2020

Unsere Partner vergleichen >

Symptome der Schilddrüsenunterfunktion

Hashimoto ist die mit Abstand am häufigsten auftretende Erkrankung der Schilddrüse in Deutschland. Im Gegensatz zur Schilddrüsenunterfunktion die 9 % der Schilddrüsenerkrankungen in Deutschland darstellt, tritt Hashimoto zu 85 % auf. Durch die Zerstörung des Schilddrüsengewebes bei Hashimoto kommt es oft zum Abfall der Hormone im Blut, sodass die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion auftreten:

  1. – Gewichtszunahme
    – Müdigkeit und Antriebslosigkeit
    – Kälteempfindlichkeit
    – kühle, blasse und trockene Haut
    – Haarausfall und brüchige Nägel
    – heisere, tiefere Stimme
    – weitere hormonelle Störungen, die meistens Sexualhormone betreffen

Höhere Beiträge zur Risikolebensversicherung bei Schilddrüsenüberfunktion

Eine Risikolebensversicherung wird nicht jedem Antrag stattgegeben. Gesundheitliche Gründe sind in der Regel ausschlaggebend für eine Ablehnung. Zwar gibt es Anbieter, die einen Abschluss ohne Gesundheitsprüfung ermöglichen, diese sind allerdings mit hohen Beiträgen verbunden. Die meisten Antragsteller müssen jedoch eine Reihe von Fragen zur Gesundheit wahrheitsgemäß beantworten. Je nach Einzelfall müssen Antragsteller bei Erkrankungen wie der Schilddrüsenüberfunktion mit höheren Beiträgen oder sogar mit einer Ablehnung rechnen.

was passiert nach Ablauf einer Risikolebensversicherung

Worauf Sie beim Abschluss einer Risikolebensversicherung achten sollten, wenn Sie eine Schilddrüsenunterfunktion haben

Wenn Sie den Abschluss einer Risikolebensversicherung in Erwägung ziehen und an einer Schilddrüsenunterfunktion erkrankt sind, müssen Sie auf einige Dinge Acht geben. Es ist wichtig zu wissen, dass die Einordnung der Vorerkrankungen bei den einzelnen Versicherern variiert. Demzufolge gibt es keine einheitliche Richtlinie, nach der festgelegt wird, bei welcher Vorerkrankung eine Aufnahme in die Versicherung abgelehnt, wann ein Risikozuschlag erhoben wird oder wann ein Leistungsausschuss erfolgt. Das liegt lediglich im Ermessen des jeweiligen Versicherungsanbieters.

onmeda.de/behandlung/schilddruesenwerte.html informiert
fT4 und/oder fT3 TSH basal Schilddrüsenfunktion
normal normal gesund (Euthyreose)
normal erhöht leichte Schilddrüsenunterfunktion
(latente Hypothyreose)
zu niedrig erhöht ausgeprägte Schilddrüsenunterfunktion
(manifeste Hypothyreose)
normal zu niedrig latente Hyperthyreose
(leichte Schilddrüsenüberfunktion)
erhöht zu niedrig ausgeprägte Schilddrüsenüberfunktion
(manifeste Hyperthyreose)

Fazit Risikolebensversicherung Schilddrüsenunterfunktion

In der Regel ist es bei den meisten Versicherungsanbietern möglich, eine Risikolebensversicherung trotz Schilddrüsenunterfunktion abzuschließen. Es gibt allerdings auch Anbieter, die bei einigen Erkrankungen wie der Schilddrüsenunterfunktion Risikozuschläge erheben. Daher sollten Sie vor dem Abschluss der Versicherung achten, welcher Anbieter Ihnen am besten entspricht.

Unsere Partner vergleichen >